Lithium-Ionen Batterien

cont1.jpg
 

Da sich unser Aerosol als Löschsystem für Lithium-Ionen Zellen hervorragend eignet, setzen wir mit unseren Systemen in vielen Anwendungsbereichen bereits den Standard. Ob es nun um die Produktion, die Lagerung, den Transport oder sonstige Einsatzgebiete geht, Aerosol eignet sich stets optimal für den vorbeugenden Brandschutz.

  • Transportkisten
  • Lagerbehälter
  • Stromspeicher
  • Container
  • Labore
  • Prüfstände
  • Montagelinien

Lithium-Ionen Zellen stellen für den Brandschutz eine große Herausforderung dar da die im Brandfall auftretenden Flammen extrem hohe Temperaturen erreichen und so die große Gefahr einer unkontrollierbaren Brandausbreitung besteht.

Der Einsatz von Löschwasser führt nur bei einer extrem großen Menge von Wasser zu einem Löscherfolg. Dies kann bei mobilen Einsätzen der Feuerwehr kaum erreicht werden und ist auch bei stationären Sprinkleranlagen kaum darstellbar. Zudem kann es beim Kontakt von Wasser mit brennenden Batteriezellen zur Bildung von explosionsfähigen Mengen Wasserstoff kommen und bei Kreuzreaktionen des in den Zellen enthaltenen Lithiums können sich hochgiftige Säuren wie z.B. Flusssäure bilden. Daher muss das eingesetzte Löschwasser auch zurückgehalten werden da es sich dabei potentiell um Sondermüll handeln kann.

Sauerstoffverdrängende Löschmittel können brennende Lithium-Ionen Zellen auch nur bedingt löschen da diese im Brandfall selbst Sauerstoff freisetzen können was ein dauerhaftes Ersticken der Flammen unmöglich macht. 

Daher hat sich unser Aerosol als Löschmittel der Wahl mittlerweile bei vielen namhaften Anwendern als Mittel der Wahl zum Brandschutz von Lithium-Ionen Zellen etabliert. 

Aerosol hat bei der Brandbekämpfung von Lithium-Ionen Zellen folgende, wesentliche Vorteile:

1.: Schneller Löscherfolg; Aerosolgeneratoren fluten die zu schützenden Objekte innerhalb weniger Sekunden und löschen so extrem schnell.

2.: Nach der Verteilung des Aerosols hat dieses eine Haltedauer die bis zu mehreren Stunden andauern kann. Mögliche Rückzündungen können so erneut gelöscht werden.

3.: Aerosol erzeugt keine gefährlichen Kreuzreaktionen mit den Bestandteilen der Lithium-Ionen-Batterien.

Um die Wirksamkeit unseres MAG-Löschaerosols bei Bränden von Lithium-Batterien zu untersuchen, haben wir eine Reihe von Brandtests beim Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg kurz ZSW durchführen lassen. http://www.zsw-bw.de
Die Ergebnisse der Löschtests beim ZSW haben im Wesentlichen unsere Erfahrungen bestätigt:

1.: Aerosol kann Gasflammen havarierter Lithium-Zellen sehr schnell und effektiv löschen.

2.: Die lange Haltedauer des Aerosols hilft nach der Auslösung des Löschers auftretende Gasflammen dauerhaft zu unterdrücken, auch über einen längeren Zeitraum (bis zu mehreren Stunden) hinweg.

3.: Aerosol kann brennendes Verpackungsmaterial schnell und dauerhaft löschen.

4.: Aerosol hilft den Thermal Runaway zu verlangsamen und das Temperaturniveau benachbarter Zellen zu reduzieren und kann so die Ausbreitung eines Brandes aufhalten oder zumindest deutlich verlangsamen.

Der Bericht des ZSW fasst wie folgt zusammen:
„…Brennende Lithium-Zellen konnten effektiv gelöscht werden. Die Dauer des Feuers (offene Flammen) konnte durch den Aerosol-Löscher deutlich verkürzt werden. Es konnte gezeigt werden dass durch den Einsatz des Feuerlöschers die Brandausbreitung verhindert oder deutlich eingedämmt werden kann. …“
Der Thermal Runaway wurde deutlich verlangsamt und bei größeren Abständen zwischen havarierten und unbeschädigten Zellen kann der schnelle Löscherfolg eine Ausbreitung sehr wahrscheinlich unterbinden.