Wie löscht Aerosol?

SalgroMAG-28-ohne-Logo.jpg

Das Löschmittel

Schnell, sicher und zuverlässig

Ein Aerosol ist ein Gemisch aus einem Gas und festen und / oder flüssigen Schwebeteilchen. Durch die Verbrennung des in den Aerosol-Generatoren enthaltenen Feststoffs entsteht ein Aerosol aus flüssigen und gasförmigen Partikeln, bestehend aus Kaliumkarbonaten, mit einer Partikelgröße von ca. 1 μm.

Das wesentliche Löschmittel des Aerosols ist Kaliumhydrogencarbonat, dieses zersetzt sich sehr schnell ab einer Temperatur von ca. 50 °C, wobei es Wasser und Kohlenstoffdioxid abspaltet. Dabei entsteht Kaliumcarbonat. Physiologisch gesehen gilt Kaliumcarbonat als unbedenklich, es ist auch als Zusatzstoff E501 in Lebensmitteln enthalten.
 

Unser Lösch-Aerosol ist für folgende Brandklassen geeignet

  • A – feste, glutbildende Stoffe
  • B – flüssige und flüssig werdende Stoffe
  • C – Gase
  • F – Speiseöle und -fette
brandklassen2.jpg

Der Löschvorgang

Doppelte Löschkraft für Ihre Sicherheit

Durch die Umwandlung des Kaliumhydrogencarbonats zu Kaliumcarbonat wird dem Brennvorgang Oxidationsmittel chemisch entzogen. Ohne Oxidation kann kein Brand stattfinden.

Der Sauerstoffgehalt der Umgebungsluft wird nicht reduziert. Da dieser chemische Vorgang eine sogenannte endotherme Reaktion darstellt, wird dem Verbrennungsprozess zusätzlich Wärme entzogen. Der Brand wird somit auf zwei Weisen gelöscht.

Dies erklärt die extrem hohe Mengeneffektivität des Löschmittels Aerosol. Für die meisten Anwendungen sind daher nur ca. 100 g Löschmittel pro Kubikmeter zu schützendes Raumvolumen erforderlich. Daher benötigen wir keine externen Speicher zur Bevorratung unseres Löschmittels und es müssen keine aufwändigen Rohrleitungen, wartungsintensive Druckbehälter oder ähnliches installiert werden. Unsere Aerosol-Generatoren sind extrem kompakt und benötigen lediglich eine elektrische Verkabelung.

 
loeschvorgang.jpg
 

Die Schutzkonzepte

Strategien zur optimalen Brandbekämpfung

Bei allen Anwendungen arbeiten unsere Löschgeneratoren nach dem gleichen Prinzip: nach Aktivierung setzen unsere Geräte das Aerosol innerhalb weniger Sekunden frei und ermöglichen so den schnellstmöglichen Löscherfolg.

  • Raumflutung: Bei der Raumflutung wird das gesamte zu schützende Objekt mit Aerosol geflutet und der Brand an jeder beliebigen Stelle gelöscht. Nach Freisetzung des Aerosols hilft dessen lange Haltedauer im geschützten Bereich Wiederentzündungen oder gar Explosionen bis zu mehreren Stunden zu verhindern.
     
  • Direktes Löschen: Hier werden unsere kompakten Löschgeneratoren direkt in den zu schützenden Bereich eingebaut und können so Brände schon im Entstehen in Sekundenschnelle löschen. Auch hier ist einen Haltedauer gegeben die bis zu mehreren Stunden andauern kann.
     

Raumflutung

Unsere Löschsysteme zur Raumflutung bestehen normalerweise aus einer automatischen Branderkennung durch Rauch- oder Wärmemelder, einer Löschsteuerzentrale und einem oder mehreren Aerosol-Generatoren. Vervollständigt wird das System durch eine Blockiereinrichtung und eine oder mehrere Taster zur Handauslösung sowie einen Signalgeber. Die Aufschaltung auf eine Brandmeldezentrale aller Hersteller ist möglich. 

 
Raumflutung.jpg
 
  1. Ausbruch des Brandes in einem Schaltschrank.
  2. Die Branddetektion des Raums aktiviert das Löschsystem.
  3. Das Aerosol flutet den kompletten Raum. Der Brand wird gelöscht.

 

Direktes Löschen

Unsere extrem kompakten Aerosol-Generatoren lassen sich auch in kleine Objekte wie Schalt- oder Serverschränke oder auch Transportbehälter einbauen und bieten so die Möglichkeit entstehende Brände direkt bei der Entstehung zu bekämpfen. Durch das extrem schnelle ansprechen unserer Systeme können Brände schon in ihrer Entstehung bekämpft werden. Größere Sachschäden und die damit verbundenen Ausfallzeiten werden somit wirkungsvoll verhindert.

 
Direkters-Löschen.jpg
 
  1. Ausbruch des Brandes in einem Schaltschrank.
  2. Die lokale Branddetektion im Schaltschrank aktiviert das Löschsystem.
  3. Das Aerosol flutet den betroffenen Schaltschrank. Der Brand wird gelöscht.
 
gruppe1.jpg

Die Vorteile von Aerosol-Löschsystemen auf einen Blick:

  • PREISGÜNSTIG
    In der Anschaffung

  • WARTUNGSKOSTEN
    Sehr niedrig

  • KEINE SAUERSTOFFVERDRÄNGUNG

  • NACHHALTIGE TECHNIK
    Bis 20 Jahre Lebensdauer

  • PLATZSPARENDE INSTALLATION
    In jedem Umfeld

  • BRÄNDE DER KLASSEN A, B, C, F
    Werden gelöscht

  • 100% UMWELTFREUNDLICH
    Nicht klimaschädlich

  • KEINE BESCHÄDIGUNGEN DURCH DEN LÖSCHVORGANG